HeymannBrandt holt Rebekka Csizmazia als Leitung PR & Media Relations

Rebekka Csizmazia ©www.fotografiemalsch.de

Die Berliner Kreativagentur und der Experte für Employer Branding HeymannBrandtbaut das Angebot um den Bereich PR & Kommunikation weiter aus und hat für den Aufbau der Unit „PR & Media Relations“ Rebekka Csizmazia (40) ins Boot geholt. Zuvor als Digital Project Managerin bei der Berliner Digitalagentur Torben Lucie und die gelbe Gefahr GmbH (TLGG) u.a. für die Accounts Montblanc, Spotify und Nespresso tätig gewesen, ist Rebekka Csizmazia seit August 2019 für den strukturellen Ausbau des Agenturangebots in den Bereichen klassische & digitale PR, Strategie & Media Relations und Content Marketing verantwortlich.

Als PR Strategist & Communications Manager übernimmt sie bei HeymannBrandt die gesamte interne und externe Kommunikation und ist als PR-Beraterin auf Kundenetas tätig. Der Neuzugang ist Teil der strategischen Umstrukturierung zur Optimierung im Agenturangebot von HeymannBrandt.

 

Rebekka Csizmazia führte von 2005-2012 ihre eigene Agentur für Consulting, PR & Media Relations mit Fokus auf die Bereiche Gastronomie, Kunst & Kultur. Ihr Wissen im Bereich Markenstrategie und Projektmanagement vertiefte sie u.a. für Palazzo Berlin und Studio Jeppe Hein GmbH und zuletzt mit digitalem Fokus bei TLGG und war als freie Redakteurin u.a. für das Berliner Gastronomiemagazin Esspress tätig. Seit 2011 arbeitet sie zudem als Artistic Consultant für Künstler und Sammler sowie als Autorin mit kunsthistorischem Schwerpunkt und hat sich an der Schnittstelle Kunst & Medien als strategische Beraterin sowie als Social Media Managerin spezialisiert.

 

Wir freuen uns sehr, dass wir mit Rebekka Csizmazia unseren Bereich „PR & Media Relations“ für uns und unsere Kunden mit Expertenwissen anreichern und die Expertise der Markenkommunikation im Hause erweitern können. Die Erfahrungen von Rebekka Csizmazia sind vielschichtig und für uns eine entsprechend breitgefächerte Bereicherung für die Beratung mit dem Schwerpunkt Digital“ so der Geschäftsführer René Heymann.